Rappeltaps, der Bär

In einem großen, grünen Wald wohnte eine Bärenfamilie.
Der kleine Bär hatte gerade das Licht der Welt erblickt. Die Bärenmama und der Bärenpapa überlegten lange nach einem passenden Namen für ihr Baby, aber es fiel ihnen einfach nichts ein.

Dann waren sie schließlich den ganzen Tag mit der Futtersuche beschäftigt und hatten keine Zeit mehr.
Schnell wuchs der kleine Bär heran. Er wollte gern mit anderen Bärenkindern spielen, aber im ganzen Wald gab es keine Nachbarn. Mit wem sollte er nun richtig herumtollen, wie es Bärenjungen nun mal gern tun? Das Klettern und Springen war ohne Beaufsichtigung der Eltern viel zu gefährlich!

Mit der Zeit bekam er Langeweile so ganz allein und er wurde ganz traurig. Sogar das Schlecken von süßem Honig konnte ihn nicht trösten. Da fuhren die Bäreneltern zu seinem Geburtstag mit ihm auf einen großen Spielplatz in der Nähe der Stadt Brandenburg. „Dort ist es herrlich hell und warm und viele Kinder spielen dort.“ hatte die Bärenmama gehört. Der Bärenpapa brummte: „Die Hüpfburgen, Trampoline und Rutschen sind bärisch gut!“

Endlich kamen sie in Wust in der RAPPELKISTE an. Der kleine Bär durfte den ganzen Tag nach Herzenslust spielen, klettern, toben und tollen, wie Kinder
es nun mal am liebsten wollen. Zum ersten Mal sah er so viele bunte Bälle! Natürlich gab es auch als Überraschung eine richtige Geburtstagsparty mit Luftballons und tollen Naschereien. Sogar die ersten Tanzschritte versuchte er, wenn auch noch etwas tapsig.

Doch ein Problem gab es noch: unser Bärenjunge hatte noch immer keinen Namen. Da rief die RAPPELKISTE alle Kinder auf, einen lustigen Bärennamen
zu finden. Das fiel den Kindern gar nicht schwer – nun heißt er „RAPPELTAPS“ der Bär.

Rappeltaps ist glücklich, dass er in der RAPPELKISTE wohnen darf. Er freut sich, wenn ihr ihn besucht. Wenn ihr ihn einladet kommt er auch zu eurem Geburtstag nach Hause oder ihr feiert einfach in der RAPPELKISTE mit ihm zusammen.

Also, bis bald!